Europäische Instrumentalistinnen
des 18. und 19. Jahrhunderts

 

Hünerkoch, Adelheid (Catharina Helena), geb. Roller

Get. 10. Apr. 1761 in Bremen, † 3. Juni 1834 in Bremen, Flötistin und Schriftstellerin. Ihr Vater war der Gymnasialprofessor Johann Nicolaus Roller (1707–1786), ihr Ehemann Magister Johann Wilhelm Ludwig Hünerkoch (1752–1832). In der „Musikalischen Realzeitung“ wird sie 1790 als Solistin in den Bremischen Winterkonzerten im Börsensaal hervorgehoben. Sie konzertierte zusammen mit ihrem Schwager, dem Flötisten und späteren Musikdirektor Diedrich Heinrich Frese (1753-1807), den sie „an Delikatesse [...] noch übertrift (Boßler 1790, Sp. 133). Schindel erwähnt die „Graun’schen Flöten-Concerte, die sie als Dilettantin auf der Flöte im Börsensaale in Bremen mit Beifall vortrug (Schindel, S. 178f.). Sie ist damit eine der ersten erwachsenen Flötistinnen in der Musikgeschichte des 18. Jahrhunderts.

 

LITERATUR

Boßler 1790, Sp. 133

Carl Wilhelm Otto August v. Schindel, Die deutschen Schriftstellerinnen des 19. Jahrhunderts, Leipzig 1823–25, Repr. Hildesheim 1978.

 

FH

 

© 2006 Freia Hoffmann